© ŞERMOLA Performans

 

 

startericon  20:00  |  21:00  |  22:00  |  23:00  |  00:00 Uhr

ACHT – EINE GESCHICHTE ÜBER FREIHEIT

Theaterstück von Mirza Metin

Eine Geschichte über Freiheit – von dem Hund ›Acht‹ und dem Mann ›Mem‹, der sich wie ein Hund fühlt. Die Wege von Acht und Mem kreuzen sich in einem Wald. Der eine floh vor dem Bürgermeister und dessen Hass vor Hunden. Der andere floh vor den Menschen, die alles Andersartige hassen. Beide begeben sich gezwungenermaßen auf eine Reise. Sie erreichen die Grenze eines anderen Landes und werden dort gefangen genommen. Acht wird in ein Tierheim gesteckt und Mem in ein Menschenheim. Doch ihre Reise endet nicht an diesem Punkt. Acht wird von einer Familie adoptiert. Mem, der für nicht »normal« gehalten wird, stecken sie in eine Anstalt. 

Was danach passiert?
Das erzählt uns Jemand auf einer Party für Hunde, der ein Hund, ein Mensch oder vielleicht ein Geist sein könnte. 

Schauspiel: Tuğsal Moğul, Musik & Performance: Kemal Dinç
Künstlerische Leitung & Regie: Mirza Metin, Dramaturgie: Hicran Demir
Kostüme & Bühnenbild: Turgut Kocaman 

 

© Anne Barth: Marina Barth, Kabarett Klüngelpütz / Ein Abend namens Gudrun / Mareike Marx, Metropol Theater

 

startericon  Ab 19:30 Uhr

BÜHNENSEELEN

Ausstellung

 

Wer sind sie, die kreativen Köpfe der freien Kölner Theaterszene?
Von wem stammen die Ideen, die die einzelnen Theater und Ensembles prägen?

Die Kölner Fotografin Anne Barth öffnet den Blick hinter die Kulissen. Mehr als ein Jahr lang portraitierte sie die künstlerischen LeiterInnen der freien Kölner Theaterszene in ihrem Theater oder einem Ort, der ihr kreatives Schaffen repräsentiert. Entstanden ist eine bunte, vielgestaltige Serie, die passend zur 19. Kölner Theaternacht zum ersten Mal ausgestellt wird.

Während die ZuschauerInnen sonst hauptsächlich Räume und Bühnen- geschehen kennenlernen, bleiben ihnen Schlüsselfiguren, die im Hinter- grund wirken, oft verborgen. Mit dieser umfangreichen Serie von persönlichen Portraits treten diese »Bühnenseelen« gemeinsam vor den Vorhang und zeigen sich so divers und vielfältig, wie ihre Theater und Ensembles.

Die Ausstellung ist während der Theaternacht im Kulturbunker zu sehen.

 

 

BERLINER STR. 20  |  www.KULTURBUNKER-MUELHEIM.de  |  Reguläre KVB-Haltestellen: VON-SPARR-STRASSE Linie 4

GUIDED TOUR B1  |  GUIDED TOUR B5  |  GUIDED TOUR F8

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".