Theater am Sachsenring

© Die Möwe, Theater am Sachsenring

 

startericon  20:00  |  21:00  |  22:00  |  23:00  |  00:00 Uhr

DIE Möwe

von Anton Tschechow

Sommer. Müßiggang. Ein Landsitz. Ein Autor wird bewundert. Er kommt mit Irina Nikolajewna Arkadina, eine Schauspielerin alten Schlages.

Die Arkadina sehnt sich nach den guten Zeiten auf der Bühne. Ihr Sohn Kostja verachtet die »Priester der heiligen Kunst«. Er schreibt und versucht sich an experimentellem Theater…

In diesen aufgewühlten Zeiten haben Kunst, Kultur, Theater und Sprache eine besondere Bedeutung. Zeitgenössisches Theater heißt nicht unbedingt Aktualisierung, politisches Theater ist Menschentheater. Tschechow ist ein Autor, der Menschen auf die Bühne bringt. Menschen, die auf tragische Lebensbahnen geraten, leicht, unabwendbar – und wir sehen eine Komödie.

Wir versuchen in dieser Bühnenfassung die Konflikte um das Theater, die Kunst, die Liebe zu zeigen, so wie Tschechow sie beschreibt. Er sagt uns auch etwas über unser Leben, unsere Versuche… Wir brauchen das Menschentheater, das Traurige, das Komische, das Lebendige.

Mit: Anna Möbus, Nina Ruhz, Jennifer Tilesi Silke, Jaschar Markazi Noubar und Richard Hucke

Inszenierung: Joe Knipp | Kostüme: Hannelore Honnen.

 

 

 

SACHSENRING 3  |  www.THEATER-AM-SACHSENRING.de  |  Reguläre KVB-Haltestelle: CHLODWIGPLATZ oder ULREPFORTE

GUIDED TOUR 10

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".