Hänneschen Theater

© Puppenspiele Köln

 

 

startericon  20:00  |  21:00  |  22:00  |  23:00  |  00:00 Uhr

FARINA – WUNDERWASSER VUN KÖLLE

 

Köln im Jahr 1760.

Im Hause der Familie Farina blüht seit 1709 der Welthandel mit dem Duftwasser »Eau admirable«. Das Geschäft führen Onkel und Neffe. Johann Maria Farina sen. kümmert sich in der Destillerie um die Herstellung des Parfums, und Johann Maria Farina jun. verkauft es im Laden, neben anderen Luxusgütern an wohlhabende Kunden.

Hier ist auch Hänneschen als Parfumeur ausgebildet worden. Er ist auf der Suche nach einem speziellen Duft und konstruiert ein neues »Eau immaculé« mit Hilfe von Bärbelchen.

Der Peitschenhersteller Schäl bewundert den europaweiten Erfolg der Familie Farina, und entlockt Hänneschen und seinem alten Freund Tünnes wichtige Informationen über die Parfumherstellung. So beginnt er eigenes Parfum im Stile Farinas nachzuahmen.

Die Schönen und Reichen Europas und der Welt gehen im Hause »Farina« ein und aus – von Kurfürst Clemens August bis Casanova. Eine kölsch-europäische Familiensaga, mit der die Knollendorfer Familie mehr zu tun hat, als mancher vermuten würde…

 

 

EISENMARKT 2 – 4  |  www.HAENNESCHEN.de  |  Reguläre KVB-Haltestellen: HEUMARKT

GUIDED TOUR  12

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".

Schauspiel Köln | Außenspielstätte am Offenbachplatz

© Ana Lukenda,Schauspiel Köln: REAL FAKE

 

startericon  20:00  |  21:00  |  22:00  |  23:00 Uhr

REAL FAKE  |  DRAUSSEN VOR DER TÜR

Zur Theaternacht werden zwei Ausschnitte aus aktuellen Produktionen gezeigt:

Sind sie zu weiblich, zu ostdeutsch, zu muslimisch, zu schwarz, zu emotional, zu faul, zu fremd, zu politisch, zu geflüchtet, zu gehandicapt? In REAL FAKE erforschen die 19 jungen Spieler*innen des Import Export Kollek vs Fake, Fakten und Fiktionen der eigenen Rollen im Leben.

In der Schule, in der Uni, bei der Arbeit und am Theater: Überall werden wir mit Zuschreibungen konfrontiert und manchmal auf nur eine einzige Geschichte reduziert. Wie viele Labels lassen wir uns gefallen? Und wie können wir ihnen entkommen?

In DRAUßEN VOR DER TÜR geht es um den Kriegsheimkehrer Beckmann, der auf der Suche nach sich selbst ist, während die Erinnerungen ihn nicht loslassen.

»Ein Stück, das kein Theater spielt und kein Publikum sehen will«, schreibt Wolfgang Borchert 1947 im Untertitel seines Dramas. Der bis dato unbekannte Autor wird binnen kürzester Zeit berühmt. Mit seinem Stück konserviert er das Gefühl einer gesamten Generation von Heimkehrern.

 

 

OFFENBACHPLATZ  |  www.SCHAUSPIEL.KOELN  |
Reguläre KVB-Haltestellen: Neumarkt / Appellhofplatz

 

GUIDED TOUR  10  |  GUIDED TOUR 12

Theater am Dom

© Loredana LaRocca: Ladies Night, Theater am Dom

 

 startericon 20:00 Uhr

LADIES NIGHT

Komödie von Stephen Sinclair und Anthony McCarten

Dauer ca. 2 Std. !!

Drei Freunde, kein Talent, kein Antrieb, keine Arbeit. Sie sind werder schön noch blutjung und halten sich mit Gelegenheitsjobs und Zukunftsfantasien über Wasser bis unter ihren Frauen eines Tages das Chippendales-Fieber ausbricht und sie den mutigen Entschluss fassen, etwas gänzlich Neues zu wagen: Als »Die Wilden Stiere« bieten sie Männer-Striptease an. Doch schon beim ersten Casting – man benötigt schließlich noch Mittänzer – stellt sich die alles entscheidende Frage: Ganz oder gar nicht?

»Ladies Night« Die herrlich komische Story der Stripperkumpel. Nach unzähligen Gastspielen und Auszeichnungen ist die Kult-Inszenierung von Folke Braband jetzt in Köln zu sehen!

Mit: Pascal Breuer, Torsten Münchow, Torben Krämer, Eduard Burza, Dominik Meurer und Gisbert-Peter Terhorst | Regie: Folke Braband

 

 

23:00  |  23:45 Uhr

LADIES NIGHT

Ausschnitte

 

GLOCKENGASSE 11 Ladenstadt  www.THEATER-AM-DOM.de |  Reguläre KVB-Haltestellen: NEUMARKT, APPELLHOFPLATZ

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".

Senftöpfchen-Theater


Sia Korthaus – April 2017 – Köln – © Simin Kianmehr

 startericon  20:00   |  21:00   |  22:00   |  23:00 Uhr  |  00:00 Uhr

SIA KORTHAUS: LUST AUF LASTER

 

Jeder hat sie, die kleinen oder großen Laster. Sie haben oft den Reiz des Verbotenen und sind sexy. Es sei denn, es handelt sich um Putzwahn oder Philatelie. Auch für Sia Korthaus dreht sich alles um die Verlockungen des Lebens und dass wir ruhig zu unseren kleinen Sünden stehen sollten. Jeder kennt es, dass die Wohnung viel sauberer ist, wenn die Steuererklärung ansteht. Nicht umsonst ist in dem Wort »Konfektionsgröße« das Wörtchen »Konfekt« enthalten.

Wer trinkt nicht gerne Cocktails mit exotischen Namen, bis er seinen eigenen Namen vergessen hat? Schon die weise Oma Emmi sagte: »Bewusstsein kann man nur entwickeln, wenn man das zwischendurch schon mal verloren hat.«

Sia Korthaus macht Lust auf Laster, denn sie kann diesbezüglich aus dem Nähkästchen plaudern und ein Lied davon singen und zwar nicht nur für Fernfahrer.

 

GROSSE NEUGASSE 2–4  |  www.SENFTOEPFCHEN-THEATER.de  |  Reguläre KVB-Haltestellen: DOM / HBH

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".

Kabarett Klüngelpütz

© Kabarett Klüngelpütz: Tim Stegemann, Christoph Bertram und Swantje Riechers

 

 

startericon  20:00  |  21:00  |  22:00  |  23:00  |  00:00 Uhr

DIE RÄUBER

 

Kunden, die diesen Artikel gekauft haben, kauften auch »Die Räuber« von Friedrich Schiller…

Was hat ein Klassiker der Romantik – eine weltfremde Räuberbandengeschichte – mit dem 21.Jahrhundert zu tun? Unser Autor und Ben-Witter-Preisträger 2018 Christian Bartel und Regisseur Philipp Sebastian verpassen der Geschichte um wilde Jungenträume von Abenteuer und Treue, von zehrender Eifersucht und der Frage, ob der Zweck die Mittel heiligt, ungeahnte Aktualität.

Sie erzählen uns eine spannende Geschichte im Hier und Jetzt, von Franz und Karl, von Amalie und dem ›schillernden‹ Spiegelberg. Wie werktreu und virtuos, wie unterhaltsam und intelligent Christian Bartel mit klassischen Texten umgeht, hat er mit seiner Bearbeitung von »Dr. Murkes gesammeltem Schweigen« in der letzten Spielzeit unter Beweis gestellt.

Ist alles erlaubt, wenn man auf der ›guten‹ Seite steht – ist die Gewaltfrage beantwortet? Spätestens seit dem G20-Gipfel ein hochaktuelles Thema.

Mit: Tim Stegemann, Christoph Bertram und Swantje Riechers

 

 

GERTRUDENSTR. 24  |  www.KLUENGELPUETZ.de  |  Reguläre KVB-Haltestellen: NEUMARKT

GUIDED TOUR 14

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".