Clouth104

© Ensemble Integral

 

startericon   20:00  |  21:00  |  22:00  |  23:00  |  00:00 Uhr

DEN DRACHEN TÖTEN

eine reale Fiktion nach E. Schwarz

Gewidmet Bolat Atabayev, im Kölner Exil lebender Regisseur aus Kasachstan,

stellvertretend für alle politischen Dissidenten

 

Mehr als 400 Jahre herrscht Herr Drache über die Stadt. Die Stadt- bewohner haben sich damit abgefunden: das war schon immer so, so wird es immer bleiben. Wir haben uns daran gewöhnt.
Jedes Jahr wird dem Drachen das schönste Mädchen geopfert, auch das ist unsere Tradition. Herr Drache ist sehr gütig. Und überhaupt: es gibt nur ein Mittel, von Drachen verschont zu bleiben: Man muss seinen eigenen Drachen haben.

Doch dann kommt einer – ein Heimatloser, ein Wanderer, ein Fremder, der die Dinge nicht so hinnehmen will, wie sie sind. Er fordert den Drachen zum Kampf heraus, um die Stadt zu befreien.
Freiheit? Was fängt man mit etwas an, das man nie erfahren hat?

Ensemble Integral

Es spielen: Elena Boecken, Dana Mikhail, Julia von Tettenborn, Daniel Müller, Janosch Roloff, Burak Temir, Götz Vogel von Vogelstein

Bolat Atabayev wird an dem Abend für Nachfragen und einen Meinungsaustausch zur Verfügung stehen.

 

NIEHLER STR. 104  |  www.ENSEMBLE-INTEGRAL.de  |  Reguläre KVB-Haltestelle: FLORASTRASSE; KINDERKRANKENHAUS; NIEHLER STRASSE

 

GUIDED TOUR F9  |  GUIDED TOUR T10

IP Tanz in St. Gertrud

© Anne Barth, IPTanz

 

startericon 20:00  |  21:00  |  22:00  |  23:00 Uhr

SEED

Den Teufel spürt das Völkchen nie, auch wenn er sie beim Kragen hätte.(Goethe)

Der Teufel verkörpert die Manifestation des Bösen. Teufelsaustreibung – ein Relikt aus vergangener Zeit: ein Körper, besessen vom Bösen, unangepasst, unbequem, eine mittelalterliche Sicht? IPtanz blickt auf die Zeitlosigkeit von Aspekten des Umgangs mit dem Thema Teufel als Bild für Formen der gesellschaftlichen Maßregelung und Willkür. Die Inszenierung gibt keine Antworten. Die Installation wird zu einem Netz von Körpermetaphern und Eindrücken. In der Irritation des vertrauten Raumes wird die Fragwürdigkeit von Standpunkten visuell transpa-rent. Die Inszenierungen von IPtanz richten sich an ein Publikum, das bewusst das Erlebnis in theaterfremden Räumen sucht. Die Produktion ist für den Tanztheaterpreis 2019 der SK Stiftung nominiert. Für die Theaternacht werden Auszüge aus der Produktion neu arrangiert. Eine zusätzliche Ausstellung mit Texten gibt Einblicke in Themen, die den künstlerischen Prozess inspiriert haben.

 

© M:AI Museum für Architektur und Ingenieurskunst NRW

 

Durchgehend

FLUCH UND SEGEN. KIRCHEN DER MODERNE

Ausstellung

Das M:AI zeigt die Bedeutung von Kirchenbauten in und an St. Gertrud. Themen der Ausstellung sind die Bedeutung von Kirchenbauten und der Umgang mit diesen angesichts der zunehmenden Leerstände.

Der Kirchenraum wird mit einer Lichtinstallation inszeniert, welche erläutern soll, wie liturgische Funktion und theologische Aussage die spezifische Raumgestalt geprägt haben.

Der zweite Teil der Ausstellung veranschaulicht gelungene Konzepte für die Umgestaltung von Kirchengebäuden für andere Nutzungen.

Am 2. Oktober 2019 ist die Ausstellung des M:AI tagsüber nicht zugänglich. Während der Aufführungen der Theaternacht ist sie nur eingeschränkt zu betrachten.

Laufzeit: 9. September – 10. November

Öffnungszeiten: Mi., 12 – 20 Uhr  |  Do.-So.,10-18Uhr

 

 

KREFELDER STRASSE 57  |  St. Gertrud  |  www.IP-TANZ.com  |
Reguläre KVB-Haltestellen: KREFELDER WALL oder HANSARING

GUIDED TOUR F9  |  GUIDED TOUR T10  |  GUIDED TOUR T11

 

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".

Kabarett A-Z

© KABARETT A-Z

 

 startericon 20:00  |  21:00  |  22:00 Uhr

BEST OF KABARETT A-Z JUBILÄUMS-MIX!

 

Corinne Walter und Frank Zollner betreiben das KABARETT A-Z im 11. Jahr, aber auf der Bühne stehen die beiden jetzt seit genau 30 Jahren! Anlass genug, die witzigsten Knüller aus der gesamten Laufbahn in einem neuen Mix aufzupolieren – erste Ausschnitte des satirischen Rundumschlags gibt‘s heute, ab Samstag steht das komplette neue»Best Of« auf dem Spielplan!

Und ab Januar: »Vorsicht Bissiger Vermieter«, die neue Immobilien-Komödie mit Klüngel Showdown!

 

23:00  |  00:00 Uhr

FRANK MEYER – KÖNIG DES LITERARISCHEN HUMORS!

Es ist schon Tradition: Wer den Kölner Schauspieler, Kabarettist und Radiosprecher Frank Meyer einmal gesehen hat, kommt seit 11 Jahren immer wieder zu uns! Wie kein anderer stellt er literarische Bonbons zusammen, die Hirn, Herz und Geist gleichermaßen berühren!

 

 

KREFELDER STR. 26  |  www.KABARETT-A-Z.de  |
Reguläre KVB-Haltestellen: HANSARING

 

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".

Horizont Theater

© Horizont Theater, Geschlossene Gesellschaft

 

 

 startericon 20:00  |  21:00  Uhr

GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT

von Jean Paul Sartre

Drei Personen, ein Mann und zwei Frauen werden an den Ort ihrer Verdammnis geführt: in einen Raum ohne die Möglichkeit sich zurück-zuziehen, zu schlafen oder gar zu entkommen, also auf ewig zusammen. Die Hölle ist nicht das Jenseits, sondern der Blick auf die höllischen Möglichkeiten des Diesseits: »Die Hölle, das sind die Anderen.«

 

© Horizont Theater, Beuchleins bittere Beichte

22:00  |  23:00 Uhr

BEUCHLEINS BITTERE BEICHTE

von P. Brandt

Derb, tiefschwarz humorig, abgründig, eine bizarre Danse macabre, unverschämt gewürzt mit Bockbier und Bühnenblut, – Thomas Franke entführt den Zuschauer mitten hinein in den Alltag des Mittelalters, in dem der Uhrmacher Balduin Beuchlein versucht einen Pakt mit dem Tod zu schließen.

 

© Horizont Theater, Bier für Frauen

 

00:00 Uhr

BIER FÜR FRAUEN

von Felicia Zeller

Zwei an der Theke gestrandete. Nach Feierabend, bei Morgengrauen, auf der Flucht vor der Einsamkeit, auf der Suche nach Abenteuern.
Die Zwei sind Viele. Immer wieder andere. Verliebte, Wutentbrannte, Weinerliche, Fröhliche, Enttäuschte. Fragen tauchen auf: Wo war ich gestern noch und mit wem? Wie spielt sich das Leben anderswo ab? Und wer sind SIE überhaupt? Manchmal hilft nur Singen und man spürt: Hoffnung und Malz sind noch nicht verloren….

 

 

THÜRMCHENSWALL 25  |  www.HORIZONT-THEATER.de  |
Reguläre KVB-Haltestellen: EBERTPLATZ

 

GUIDED TOUR B7  |  GUIDED TOUR F9  |  GUIDED TOUR T12

 

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".