ARTURO in der FRIEDENSKIRCHE

  Friedenskirche_Arturo_TN2017

© Arturo Schauspielschule, Penthesilea (2016, Friedenskirche)

 

startericon 20:00 Uhr

Konfetti

von Ingrid Lausund

Ein Zauberabend für politisch Verwirrte. Das Leben ist unerträglich, machen wir es bunt. Eine Mischung aus Zauberei und politischer Diskussionen. Fünf Stadtneurotiker müssen das Leben, sich selbst und sich gegenseitig ertragen – das klappt mehr schlecht als recht. Also probieren sie alles aus, was helfen könnte: Lachtherapie, kleine und große Ablenkungen und Zaubertricks. Da wird zwar der Hase in der Pfanne verrückt, aber ob das Leben dadurch leichter wird? Ob man über diesen Gute-Laune-Terror lachen oder über den Ernst der Lage weinen möchte bleibt hier dem Publikum überlassen.
Szenenausschnitt mit:
Andrii Balakovski – Bernd, Enrico Ledzinski – Martin, Marie Beiderwellen – Anne, Palesa Moloto – Bjarne, Samira Zand – Sarah
Regie: Maria Ammann

 

20:25 Uhr

Keinsamkeit

von Clara Immel – basierend auf Lewis Carroll ́s »Alice im Wunderland«  (Spieldauer ca. 12 Minuten)

Die Geschwister Percilla und Alice treffen sich nach 10 Jahren im Schloss der Herzkönigin wieder und lassen einen alten Konflikt aufleben.
Mit: Laura Kampen – Alice im Wunderland, Irene Blasig – Herzkönigin Percilla im Wunderland
Regie: Clara Immel

 

21:00 Uhr

Die Verliebten

von Carlo Goldoni  (Spieldauer ca. 20 min.)

Das temperamentvolle Pärchen Fulgenzio und Eugenia durchlebt alle Stufen der Liebe. Von Eifersucht bis hin zu feurigen Liebesgeständnissen.
Szenenausschnitte mit: Dennis Boland – Fulgenzio, Judith Regel – Eugenia
Regie: Heike Beutel

 

21:25 Uhr

Was ihr wollt

von William Shakespeare  (Spieldauer ca. 20 Minuten)

Viola hat sich als Junge verkleidet, um dem Herzog Orsino zu dienen. Sie hat nun die Aufgabe, für ihn um die Gräfin Olivia zu werben, die ihn schon mehrmals abgewiesen hat. Trotz Violas Liebe zu ihrem Herzog, möchte sie ihre Aufgabe gut machen und spricht vor Olivia so schön von Liebe, dass Olivia ihre Fassung verliert.
Szenenausschnitt mit: Maria Galtschenko – Viola, Irene Blasig – Olivia
Regie: Maria Ammann

 

22:00 Uhr

Du darfst meine Bewerbung schreiben, wenn ich Dich schminken darf

Frei nach Motiven aus »In den Schuhen meiner Schwester« von Susannah Grant, bearbeitet von Dorothea Booz  (Spieldauer ca. 20 Minuten)

Zwei ungleiche Schwestern, die eigentlich nur die gleiche Schuhgröße verbindet. Und uneigentlich doch viel mehr: Eine anstrengende Stiefmutter, eine mehr oder weniger gemeinsame Wohnung und die Nasengitarre.
Maggie ist das typische Partygirl, sie feiert viel, trinkt viel und bringt jedes Mal nen anderen Man mit nach Hause. Als sie, mal wieder, ihren Job verliert, findet sie auf dem Sofa ihrer älteren Schwester Rose Zuflucht. Diese hat ein geregeltes Leben, einen geregelten Job und versucht verständnisvoll zu sein. Doch dann tut Maggie etwas, was auch eine Schwester nur schwer verzeihen kann…
Szenenzusammenschnitt mit: Gina Hemmers – Maggie Feller, Linda Klein – Rose Feller
Regie: Dorothea Booz

 

22:25 Uhr

Blockade

von Arnold Wesker – basierend auf Szenen aus dem gleichnamigen Stück  (Spieldauer ca. 15 Minuten)

»Wenn Sie diese Therapiestunde unter dem Gesichtspunkt betrachten, dass sie ihr Geld wert sein muss, dann sollten Sie sich besser einen anderen Therapeuten suchen.«
Was tut eine Therapeutin um Zugang zu ihrer Patientin zu finden?
Mit: Kim Scheele – Valerie, Jil Scheer – Jenny
Regie: Louisa Schmeing

 

23:00 Uhr

Millionen Gesichter

Collage aus Texten von Mascha Kalèko, Kurt Tucholsky, Erich Kästner und Joachim Ringelnatz  (Spieldauer ca. 30 min)

Die neue Sachlichkeit. Eine Epoche geprägt von der Weimarer Republik und dem zweiten Weltkrieg. Lassen Sie sich in die Zeit der 40er Jahre entführen.
Es spielen: Annelie Homuth, Eva Hetkamp, Judith Regel, Laura Kampen, Vanessa Roßmüller, Vincent Bermel, Dennis Boland
Erarbeitet mit Heike Behrendt

 

00:00 Uhr

Batalla del Equilibrio

Tanztheater – modern dance  (Spieldauer ca. 30 Minuten)

Der Mensch strebt nach Perfektion. Zieht es uns in die Extreme, entstehen Gegensätze. Spannung wird erzeugt. Schaffen wir es, sie zu nutzen? Oder müssen wir uns ihr ergeben? Macht – in all ihren Facetten, unterdrückend, kontrollierend und befreiend, findet Ausdruck im Tanz.
Es tanzen und spielen: Irene Blasig, Bernadette Fuentes, Maria Galtschenko, Riccardo di Matteo, Kim Scheele, Jil Scheer, Janine D’Aragona
Choreografie: Misael Lòpez

 

00:35 Uhr

Der Sandmann

Eigenarbeit  (Spieldauer ca. 15 Minuten)

Sie ist von ihm gefangen, glaubt sie. Er ist von ihr gefangen, glaubt er. Ohne Zeit, ohne Ort, die Sandkörnchenunendlichkeit der Zweisamkeit. Wo liegt die Freiheit? Was bedeutet Lieben wirklich? Und was zahlst Du, um glücklich zu sein?
Textfassung und Regie: Felix Zimmermann
Mit: Bernadette Fuentes und Riccardo Di Matteo

 

1:00 Uhr

Amberquill & the twelves – Live in concert!

(Spieldauer ca. 30 minuten)

Geschichten von Nachtwächtern, kleinen Menschen und himmlischen Geschöpfen. Eigen-komponierte und gearbeitete Stücke zwischen Folk, Jazz und Pop.
Gesang: Leonie Schlüter, Mareike Schaefer & Gäste

 

 

 


Rothehausstr. 54a  |  www.ARTURO-SCHAUSPIELSCHULE.DE  |  www.EVANGELISCH-EHRENFELD.DE |  Reguläre KVB-Haltestelle: KÖRNER STRASSE  |  TAXI -SHUTTLE Ehrenfeld

GUIDED TOUR  7  |  GUIDED TOUR 10  |  GUIDED TOUR 17

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".