IP Tanz in St. Gertrud

버전 2

© Hyeong Hee Kim

 

startericon 20:00  |  21:00  |  22:00  |  23:00 Uhr

mirage#1/#2 aus der Reihe BODY VISIONS

Cyborgs- Roboter für den Haushalt, Hochleistungsimplantate und Hightech-Prothesen im Profisport, Diskussionen in Politik und Gesellschaft um Genderneutralität, Genmanipulation und Geschlechtsumwandlungen –unterschiedliche Funktionsweisen und Bedeutungsebenen von Körper sind in aller Munde. Inspiriert von aktuellen Themen stellt sich die Reihe BODY VISIONS von IPtanz der Betrachtung von Körper im Kontext von Fragestellungen wie: Inwiefern beeinflussen die gesellschaftlichen Diskurse und die immer zunehmenden technologischen Eingriffe den sog. „urbiologischen“ Körper? Welche Potentiale und Gefahren liegen in der Umgestaltung von Körper? In Preview-Ausschnitten von BODY VISIONS werden konkrete Visionen und Möglichkeitsräume künftigen Seins verhandelt und in Bezug zum besonderen Charakter der St. Gertruds Kirche gesetzt.
Choreografie: Ilona Pászthy Tanz: Diana Treder, Tim Čečatka Dramaturgie: Christina Schelhas Bühne: miegL Licht: Gerd Weidig Organisation / Management: Caroline Skibinski / Raphael Spiegel
Die Produktion wird gefördert von der Stadt Köln und dem Ministerium des Landes NRW. In Kooperation mit LM Analysis und Barnes Crossing. IPtanz ist vertreten bei iDAS.

 

 

 

KREFELDER STRASSE 57  |  St. Gertrud  |  www.IP-TANZ.COM  |
Reguläre KVB-Haltestellen: KREFELDER WALL oder HANSARING  |  TAXI -SHUTTLE Altstadt Nord

GUIDED TOUR 12  |  GUIDED TOUR 17  |  GUIDED TOUR 18

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".