Alex Mello im Anyway

 Anyway_Mello_Jean_TN2017
© Alex Mello

 

 

 startericon 20:00  |  22:00 |  00:00 Uhr

The Every Street Queen

… ist eine Performance inspiriert vom Lebensweg Marsha P. Johnsons, Aktivistin und Pionierin im Kampf für die Rechte von Menschen aus den Gruppen LGBT in den Vereinigten Staaten. Sie war eine der Anführerinnen  der Revolte in Stonewall. Das Stück zeigt das Universum einer schwarzen Transsexuellen und die sich stellenden Fragen zu den Themen: Identität, Rassismus, Träumen, Einsamkeit und Hass.
Text: Fabio Brandi Torres
Performance und Konzept: Alex Mello

 

 

21:00  |  23:00 Uhr

JEAN

Alex Mello – frei inspiriert nach dem Leben des Künstlers Jean-Michel Basquiat
Basquiat, der Maler in Armani-Anzügen, den Madonna zu ihren Geliebten zählte, führte ein dekadentes Leben, opulent und hemmungslos, konsumierte Drogen und Frauen, bis ihn sein kometenhafter Aufstieg halt- und ziellos in den Untergang steuern ließ. Mit 27 Jahren starb er an Drogenmissbrauch in Andy Warhols Loft in New York, auf dem Zenit seiner Berühmtheit als erster schwarzer Künstler von Weltruhm.
»Jean« ist eine Performance über Immigration, ein Spektakel der Gewalt, intensiv gelebter Sexualität, Rassendiskriminierung, Drogensucht und gesellschaftlichem Außenseitertum. Diese Themen haben Basquiat immer wieder tief bewegt und flossen unaufhörlich in seine Kunst ein. Es sind zeitlose Themen, die nichts von ihrer Aktualität verloren haben.

 

 

ANYWAY  |  Kamekestr. 14  |  www.anyway-koeln.de
Reguläre KVB-Haltestellen: Friesenplatz

GUIDED TOUR 12

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".