TPZ Theaterpädagogisches Zentrum

40_TPZ_TN16_Foto_Heike_Pitzer

© Heike Pitzer, TPZ

 

startericon  20:00  |  21:00  |  22:00  |  23:00  |  00:00 Uhr

Kunstraub

oder warum ein perfekter Plan an Bläschenfolie scheitert

Unerreichbar und fest verschlossen lagern die Kunstwerke in einem mit Sicherungssystemen ausgestatteten Kellerraum. Nur selten darf eins dieser Schätze unter den gestrengen Augen der Wächter das Gebäude verlassen.
60 Jahre dauert dieser Fluch nun schon und er wird noch weitere 10 Jahre währen… so steht es geschrieben.
Aber zehn Jahre sind zu lang.
Und so machen sich zwei mutige, wenn auch nicht sonderlich geschickte Kunstdiebe auf den Weg, um das aus Kisten zu befreien, auf dass die Menschen so lange verzichten mussten.

*Das Publikum wird darauf hingewiesen, dass Mitwisserschaft laut § 138 StGB mit Freiheitsentzug bis zu fünf Jahren bestraft werden kann.

Es spielen die Dozenten und Mitarbeiter des TPZ
Regie: Angelika Pohlert
Licht-und Tontechnik: Garlef Keßler
Mit Texten von: pssssst!!

 

GENTER STR. 23  |  www.TPZ-KOELN.DE  |  Reguläre KVB-Haltestellen: FRIESENPLATZ oder RUDOLFPLATZ

GUIDED TOUR 11  |  GUIDED TOUR 13  |  GUIDED TOUR 20

>>> TICKETS KAUFEN <<<

Am schnellsten kommt man zur Theaternacht mit Bus und Bahn. Die besten Tipps, wo man vor dem Theaterbesuch lecker essen und im Anschluss noch einen Absacker nehmen kann, gibt es im koeln.de-Gastroguide. Und wer sonst in Köln einen draufmachen möchte, findet alle Infos zu Partys, Konzerten und Museen unter "Was ist los".